Der Landratspokal der Stockschüttzen ging auch diesmal wieder nach Buchbach

Bei durchwachsenem Wetter fand am ersten Volksfestsonntag auf der Anlage in Mößling der traditionelle Wetttbewerb der Stockschützen um den Landratspokal statt. 14 Mannschaften kämpften in zwei Gruppen um den neuen Pokal, den Landrat Georg Huber stiften musste weil die Seriensieger aus Buchbach den Wanderpokal behalten druften.

Da Landrat Huber nach dem Riss seiner Achillessehne im Krankenhaus das Bett hüten musste, übernahm sein Stellvertreter Günther Knoblauch die Siegerehrung. Die Kreisstadt repräsentierte Bürgermeisterin Marianne Zollner und das Volksfest Volksfestkönigin Melanie Grundner. Wie immer vorbildlich durchgeführt hatte das Turnier Albertine Wimmer, die auch als Schiedsrichterin fungiert hatte.

Wenig verwunderlich war dann auch, dass die Seriensieger aus Buchbach auch den neuen Pokal - einen riesigen Masskrug - wieder mit nach Hause nehmen konnten: Robert Kerbl, Stefan Aigner, Bernhard Gratzl und Christian Fuchs.
Zweite wurde die Mannschaft aus Niederbergkirchen mit Klaus Hofmann, Rudi Niederschweiberer, Thomas Moreno und Toni Petermeier. Auf den dritten Platz spielte sich die Mannschaft der Firma ODU mit Stefan Thurner, Bernhard Gaibl, Georg Mayer und Martin Holzmann.

Unser Bild zeigt die Sieger aus Buchbach mit MdL Günther Knoblauch, Bürgermeisterin Marianne Zollner, Organisatorin Albertine Wimmer und Volksfestkönigin Melanie Grundner.
Die Sieger mit dem Landratspokal
Print Friendly and PDF