Sonnenstrom für den neuen Kindergarten
Zwei Photovoltaikanlagen liefern ca 60.000 Kilowattstunden Strom

[mpi] Als Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz wurden auf dem Dach des Kindergartens an der Ahamer Straße zwei Photovoltaik-Anlagen mit je 24,32 kWp errichtet. Die Anlagen gingen im Januar 2020 ans Netz. Abhängig von der Witterung werden hier insgesamt ca. 50.000 kWh – 60.000 kWh Strom erzeugt. Die erzeugte Energie wird zu ca. 90 % vor Ort verbraucht. Erstellt wurden die Anlagen durch die Stadtwerke Mühldorf a. Inn, die Kosten betrugen ca. 50.000 Euro.

Auf unserem Bild: Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner und Stadtwerke-Geschäftsführer Alfred Lehmann machen sich ein Bild von den beiden Photovoltaikanlagen.

 Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner und Stadtwerke-Geschäftsführer Alfred Lehmann machen sich ein Bild von den beiden Photovoltaikanlagen.
Erschienen am:
12.03.2020
um 15:29 Uhr
Print Friendly and PDF